Projektseite – Der Glöckner von Notre Dame

Musicalproduktion des Theater des Westens nach der gleichnamigen Disney-Version.

,

Glöckner-Chormail: Notfallnummer/Proben/Planungen

/
Liebe Choristen, mal wieder eine Mail, damit die Lücken nicht…
,

Note-Mail Glöckner - lesen und beherzigen!

/
Liebe Choristen, wie es im laufenden Showalltag ist und wie…
,

Chormail zum Sommerbeginn/ Termine usw

/
Hallo ihr Lieben,  wieder fast eine Woche geschafft! Wie schön! Leider…

Abrechnung

/
Liebe Glöckner-Choristen, ich stehe kurz vor Fertigstellung…
,

Tickets | Proben | ARPA | Termine ...

/
Ihr lieben Choristen, nach einer schönen Party (vielen Dank…

Proben | Besetzungslisten | Party 😉

/
Liebe Choristen, wir möchten auf ein paar Dinge aufmerksam…
,

Notes | Entre-Acte MP3 | Besetzung Juni | Proben | ESC | :*

/
Liebe Choristen, Gestern war die erste Note-Session vom Künstlerischen…

Note-Sessions | Proben | ESC | Party 😉 | Stimmchecks | Noten | ARPA

/
Liebe Choristen, schon wieder eine lange Mail, bitte trotzdem…

Bewerbungen

professionelle Choraushilfen für Tenor

(Bass, Frauenstimmen sind derzeit ausreichend besetzt!)

bitte mit Lebenslauf an

kbb@orso.berlin

423

Anmeldungen! (Stand 13.05.17)

Anmeldung und Kontakt

Derzeit können wir für den Glöckner-Chor keine Neueinsteiger mehr aufnehmen. Ihr könnt Euch aber für unsere weiteren spannenden Projekte wie z.B. Rock-Symphony-Night am 14. November 2017 in der Philharmonie anmelden.
KONTAKT: per Mail sind wir erreichbar unter kbb@orso.berlin oder telefonisch unter 030 311 62 602
und hier das Kontakt-FORMULAR:

A webform by Podio

Guide für Neueinsteiger 😉

Herzlich willkommen im Chor zur Produktion „Der Glöckner von Notre Dame“ am TdW!
Wir proben bereits seit Dezember und so sind viele Infos da, die Ihr noch nicht bekommen habt. Hier findet Ihr die wichtigsten davon zusammengefasst.

Es wird in den nächsten Wochen und dann auch wieder regelmäßig Proben für alle oder für Stimmgruppen geben. Mehr dazu per Mail – davon habt Ihr mitunter ja schon einige bekommen ;). Diese haben Euch nicht direkt betroffen, aber die Infos könnt Ihr vielleicht doch noch ganz gut gebrauchen.

Die Proben finden i.d.R. im TdW (Theater des Westens) statt, meistens Montags, weil dort dann spielfrei ist. Ab und zu sind aber auch Proben an anderen Wochentagen und andreren Orten, vor allem wenn viele gleichzeitig proben müssen, weil es dann im TdW zu eng ist.

Da die Verwaltung sovieler Menschen ohne Internet und entsprechende Software nicht möglich ist (derzeit über 300 Sänger für ca 220 Shows) gibt es zwei Internetseiten, die Ihr Euch merken müsst.

Da wäre einerseits www.orso.berlin. Dort habt Ihr Euch angemeldet und da findet Ihr noch viel mehr.  Für den Zugang müsst Ihr Euch auf der Seite registrieren und werdet dann entsprechend freigeschaltet.

Die Noten könnt Ihr Euch auf der Materialseite schon anschauen. Bitte druckt den Sperrvermerk, den Ihr auch dort findet aus, unterschreibt ihn und bringt ihn zur nächsten Probe mit (gerne auch vorab als Scan schicken). Schaut Euch auf der Seite einfach um, Ihr findet Youtube-Links, die Kleiderordnung, Midi-Files zum Üben, Termine und vieles mehr.

Andererseits ARPA, unsere Terminverwaltung, me.orso.co . Dazu habt Ihr einen Link bekommen und Zugangsdaten. Dort könnt Ihr eintragen, an welchen Terminen Ihr verfügbar seid und daraus wird dann der Dienstplan erstellt. ARPA läuft nicht mit Internet Explorer oder Safari! Ihr braucht Firefox, Google Chrome, Opera oder auf dem Ipad/ Phone die kostenlose App Filemaker Go 15. Dann müsst Ihr der Seite vertrauen (der Server steht in unserer Geschäftstelle, keine Sorge!). Achtet auf Groß-und Kleinschreibung, dann sollte es klappen. Bei Problem auf diese Mail antworten oder anrufen.

Auch Probetermine werden per ARPA abgefragt. Das erfahrt Ihr alles per Mail.

Den QR_Code braucht Ihr, um die Anwesenheit zu dokumentieren, bei über 300 Choristen ist eine Strichliste doch verrückt :D.

Um beim Glöckner von Notre Dame mitsingen zu können, müsst ihr in den  Verein „ORSO Berlin“ eintreten, das hat versicherungstechnische Gründe. Es gibt eine Projektmitgliedschaft, diese beträgt 20 € und endet automatisch mit Beendigung des Projektes (November 2017) (ihr könnt natürlich auch  Voll-Mitglieder werden) dazu gib es ein Formular auf der Website. Für jede Vorstellung, die ihr singt bekommt Ihr eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 €. Für professionelle Aushilfen gibt es einen Aufnahmestopp für Frauenstimmen, Tenöre und einige Bässe nehmen wir noch an.

Nun noch kurz zum Team, da sind einerseits Josi (Josephine) Raab, die die ganze ORGA um den Chor vor Ort in Berlin meistert. Dann Sarah Behrendt, Sopranistin, Stimmbildnerin und ORGA-Talent, die für alles was mit Stimme und Dienstplänen zu tun hat zuständig ist. Außerdem Sabine Sohn, ORSOmanagement in Freiburg und ganz ab und zu auch mal in Berlin, zuständig für die GesamtORGA und natürlich last but not least Wolfgang Roese, Dirigent, Inspirator, künstlerischer Leiter, Gründer, Manager, FilemakerGURU 😉 und Motor von ORSO. Dazu kommt ein Team von Chorleitern in Berlin und weiteren Mitarbeitern in Freiburg (Sandra und Evi & Praktikanten).

Wie es nun weitergeht? Ihr müsst Proben besuchen und zum Stimmcheck bei Sarah, danach entscheidet sich, wann Ihr in den Showbetrieb einsteigen könnt. Die Termine für Proben erfahrt Ihr per Mail, dort könnt Ihr dann einen Stimmcheck vereinbaren. Wer mag kann uns auch gerne eine MP3 schicken, dann können wir Euch schonmal hören 😉

Wir freuen uns auf Euch!

Wenn ihr Fragen habt, schreibt einfach eine Mail an: gloeckner@orso.berlin

Liebe Grüße Josi, Sarah, Wolfgang, Sabine & die ORSOnauten

Die Eckdaten

  • 9. April 2017 ist Premiere, am 4. November Derniere!
  • Es gibt 8 Shows pro Woche (Montag Ruhetag, am WE Doppelshows)
  • Im März sind Endproben, heiße Phase in letzter Märzwoche und Anfang April
  • Proben für Chor immer nur Abends wenn unter der Woche, hie und da mal auch am Samstag
  • Es werden pro Vorstellung 24 Choristen benötigt (6 S, 6 A, 6 T, 6 B)
  • Der Verein welcher den Chor stellt erhält eine Vergütung in die Chorkasse für jede Show
  • Wir als ORSO Berlin e.V. würden einen Teil an die Choristen selbst weiterreichen wollen -20€/Show Aufwandsentschädigung (bitte ggf mit Arbeitgeber selbst abklären!)
  • aus versicherungstechnischen Gründen muss jeder, der als Mitglied des ORSOchores auf der Bühne steht, Mitglied im Verein sein. Für dieses Sonderprojekt gibt es die Form der Projektmitgliedschaft, die bei Beendigung des Projekts automatisch beendet ist. Diese kostet 20€.
  • Vergleichbar ist das Ganze in etwa mit einem Extrachor am Opernhaus
  • Jeder sollte mehrere Aufführung wahrnehmen können, diese können auf die Monate April bis November verteilt sein
  • Noten werden gestellt und es wird aus Notenmappen gesungen, es muss nicht auswendig gelernt werden
  • Wolfgang Roese übernimmt die Einstudierung und gestaltet die weiteren Proben mit einem Team von Dirigenten und Stimmbildnern

Hier das Promo-Video von Stage Entertainment

Das ganze Musical, aus Zuschauerraum abgefilmt

Die Qualität ist nicht besonders, aber man bekommt einen ungefähren Eindruck vom Ganzen. Hier eine US-amerikanische Produktion. Die im TDW wird auf deutsch sein.