Rundmail vom 9.12.16 20:20 Uhr

Liebe Choristen,

es geht los! Über 100 Interessenten haben sich bereits angemeldet und ich freue mich auf ein großes Wiedersehen mit den meisten von Euch, die auch bei Sea Symphony dabei waren!
Wir treffen uns am Montag um 19:15 am Bühneneingang des TDW (Theater des Westens, Kantstraße 12 in Charlottenburg). 
Der Bühneneingang ist als solcher beschriftet und befindet sich auf der rechten Seite des Gebäudes vom Hauptausgang aus betrachtet. Jana Nagy ist von Seiten Stage Entertainment für uns zuständig und wird euch beim Bühneneingang (einfach reingehen) beim Pförtner empfangen und den Weg zur Probenbühne weisen. Vorher müssen aber noch Stühle aus der Kantine mitgenommen werden, da oben nicht genug vorhanden sind. Bitte seid so nett und helft ein bisschen mit, wenn jeder einen Stuhl nimmt, muss Jana nicht 60 oder mehr Stühle alleine durchs Haus schleppen.
Was wird geprobt? 
Schwerpunkt wird das „Kyrie Eleison“ und das „Libera Me“ sein, aber wir schauen, daß wir hie und da noch ein bisschen durch das Werk „hüpfen“ um möglichst unterschiedliche Stellen kennen zu lernen. Das meiste ist auf lateinisch, handlungsbezogene Dinge sind auf englisch, wird aber für uns noch auf deutsch übersetzt, die Show ist insgesamt auf deutsch (außer das Lateinische, das bleibt & die Übersetzung ins Deutsche ist noch in Arbeit)
Nach der Probe (diese endet gegen 22 Uhr) bringen wir die Stühle wieder runter und stoßen noch mit Bier und Sekt auf die erste Probe und die ersten Glöckner-Chor-Pioniere, nämlich euch, an! 🙂 Es sind noch Getränke von der After-Show-Party der Sea Symphony übrig und die können wir dann weghauen 🙂 Dazu brauchen wir Hilfe: Wer hat ein Auto und kann die Getränke in der Winterfeldtstraße 20 (bei mir zuhause) abholen? Einfach auf diese Mail antworten, Danke! 🙂
Notenmaterial
..bringen wir mit! Wer schon im Sea Symphony-Projekt Noten ergattern konnte, bitte mitbringen und nicht vergessen 🙂
Für die Aufführungen darf aus Notenmappen gesungen werden, es muss nicht auswendig einstudiert sein!
Gaaanz wichtig: Terminfragen! Euer Feedback wird gebraucht, je schneller je besser 🙂
Wir arbeiten derzeit an einem Probenplan für Januar und Februar und es soll am 19. oder 20. Dezember (Dienstag) noch mal eine Schnupperprobe geben zur Vertiefung der Eindrücke aus der ersten Probe und als zweite Chance für alle, die am Montag verhindert sind. Zwecks besserer Planung sollten wir wissen, wer wo wie wann kann. Wir haben keine Mühen gescheut und euch ein Online-Tool gebaut, mit dem ihr bequem genaue Angaben machen könnt: das Formular findet ihr direkt hier und auch auf der Projektseite unter „Probenbesuch“. 
Tipp: In den Auswahlfeldern könnt ihr auch suchen, sprich „01.“ eingeben für Januartermine, „02.“ für Februar, oder im ersten Feld einen Teil eures Namens, dann müsst ihr nicht ewig scrollen. 😉
Sobald genügend Feedbacks da sind, wird sich der Probenplan verfestigen, wir versuchen einfach die besten Termine für alle zu finden. Je mehr Onlineergebnisse wir haben, desto passgenauer wird der Probenplan für den gesamten Chor. Es ist auch möglich diese Onlineumfrage später zu wiederholen, falls sich bei euch was ändert. Wir werten dann immer das neueste Ergebnis aus.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende, hört mal in die Aufnahme rein (Projektseite, Download vorhanden) und macht gerne weiter Werbung für die Schnupperproben, vor allem bei Männerstimmen ,-)
Es grüßt euch herzlich,
Euer Wolfgang & die ORSOnauten
2 Antworten
    • Wolfgang Roese
      Wolfgang Roese says:

      lieber holger, bislang dürfen wir noch keine noten digital online anbieten, wegen der rechte, etc. wir bringen material mit am montag und dann heißt es „prima vista“-singen ,-) hehehe.. bis denne! liebe grüße! wolfgang

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.