Chor-Rundmail vom 21.11.2016

Ihr Lieben,

wie schöööön war das gestern wieder mit Euch! Sowohl IN, als auch NACH der Probe 😀 Wie versprochen hier einige Dinge per Mail:
1) Stellen für’s „Auswendigsingen“
diese sind in Echtzeit online (falls sich noch was verändert) hier zu finden, aber auch als „Bild“ im Anhang dieser Mail.
2) Fotos aus den Proben
Juliane Metz aus dem Alt war so lieb und hat uns ein Fotoalbum online eingerichtet auch für all diejenigen, die keine Facebooknutzer sind. Danke Jule! .-)
3) Logistik & Orga
 – Wer könnte am Freitag und/oder Samstag ein großes Auto oder gar einen Kleintransporter zur Verfügung stellen? Es geht um Getränketransport…
 – Die 60 Stühle sind Dank Thomas Greif gefunden und organisiert worden. Dankeschön!
 – Am Wochenende gibt es großes, gemischtes Buffet! ORSO besorgt den Grundstock, jeder darf auch gerne selbst was beisteuern, dazu später eine Tabelle zur besseren Koordination von Einkauf, Kuchen, Salaten, etc. An die Berliner: bitte bringt ruhig eigene Kaffeetassen mit zur Müllvermeidung, Danke.
 – Notenmappen: wie gestern besprochen wird aus Notenmappen gesungen, Einbinden der Noten reicht aus vielfältigen Gründen nicht.
 – KleiderordnungDamen schwarz, elegant, festlich, Herren: schwarze Schuhe, schwarze Hose, weißes Hemd, schwarze Fliege, schwarzes Jackett
 – Ja, es gibt einen Mitschnitt in Bild und Ton, dazu später mehr zwecks Vorbestellung etc.
 – Bitte prüft sicherheitshalber eure Stimmgruppe anhand der Online-Liste… Falls Korrekturen notwendig, bitte eine Mail an kbb@orso.berlin
4) Refugee-Tickets versus Solidaritätstickets
Lief es anfangs etwas zäh, werden wir jetzt regelrecht überrollt von Ticketanfragen. Über 700 Tickets für Flüchtlinge konnten bereits zugeteilt und im Saalplan eingebucht und die Tickets gedruckt werden. Jetzt braucht es vor allem noch Kauftickets“ (am besten natürlich die etwas teureren Solitickets) damit das Projekt nicht in finanzielle Schieflage gerät. Bitte weitersagen, hab’s so auch dem Kulturradio des RBB gesagt. Wir nehmen dennoch Flüchtlingstickets-Anfragen an, können aber erst im Laufe der Woche sagen, ob auch tatsächlich noch alle reinkommen, wir arbeiten mit Hochdruck an der Orga.
Bitte nutzt dazu das neue Bestell-Formular, da wir die große Tabelle erst mal schließen mussten nachdem sie abgearbeitet wurde.
5) Mehr zum Thema Donnerstagsprobe, Anfahrt & Werbemöglichkeiten in der heißen Phase von Manuela aus dem Sopran: 
(sie war so nett und hat mir schon was vorformuliert, daher kopiere ich das nur schnell hier rein und sage schon mal tschüss, euer wolfgang) 
Liebe Choristen,
noch mal einige Hinwise für die Aktivitäten in dieser Woche:
Damit es (auch für die Kameras der Digital Concert Hall, die über den Chor schwenken werden…) einheitlich aussieht, werden schwarze Chormappen (am besten mit Schlaufe, damit nichts verutscht und man sie bequem halten kann)
benötigt. Bitte selbst besorgen, das kann jetzt leider nicht mehr von ORSO organisiert werden.
Noten und Übungs-Files
DAss niemand in der Philharmonie aus Kopien singen darf, ist ja mittlerweile bekannt. Am Dienstag Abend besteht evtl. die Möglichkeit, noch gebrauchte Klavierauszüge von einem anderen Chor zu bekommen. Wer also noch für 10 Euro ein Exemplar erwerben möchte, sollte sich bis Dienstag, 18 Uhr, bei Manuela Myszka (Sopran 1) unter
manuela.myszka@web.de oder 0173 49 00 834
melden, damit sie weiß, wer ihr am Donnerstag das Geld mitbringen soll.
Da auch der geplante Durchlauf am Donnerstag schon möglichst nur noch mit richtigen Tönen erfolgen sollte, hier noch mal die Übungsmöglichkeiten:
Die  CD gibt’s sogar mit „mitlaufenden“ Noten:
Übungs-Files für jede einzelne Stimme – je nachdem, wie man’s mag:
– als „Stimmen-Fassung“ (mit „Text“):
Zur letzten Probe vor dem Wochenende treffen sich alle, die es einrichten können,
am 24.11.16 von 19-22 Uhr
im Saal des Vereinshauses des Allgemeinen Blinden und Sehbehindertenvereins (ABSV) Auerbachstr. 7, 14193 Berlin (Nähe S-Bahnhof Grunewald)  Bitte mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen, der S-Bhf verfügt über einen Aufzug.
In deser Gegend und auf dem Grundstück gibt es nur sehr wenige Parkplätze. Fahrverbindungen:
– S 7 Richtung Potsdam Hbf, fährt alle 10 Minuten, z. B. ab Bln.-Hauptbahnhof um 18.36 h, Gleis 16 (oberer Bahnsteig) – Ankunft 18.52 h
– Busse M19 und 186 (Endhaltestelle S Grunewald) – s. www.bvg.de
Wegbeschreibung vom S-Bhf.:
Um die Treppe bequem zu erreichen, aus der Innenstadt kommend im vorletzten Wagen, aus Potsdam kommend im zweiten Wagen von vorne einsteigen. Dann nach rechts in den langen Gang, hinter der Ausgangstür geradeaus an der Bushaltestelle vorbei die Auerbachstraße überqueren und auf der linken Seite weiter bis zum Gartengrundstück Nr. 7.
Wer vorher noch dringend was einkaufen möchte – gegenüber gibt’s einen Supermarkt…Die Gastronomie des Hauses hat sich aber extra bereit erklärt, aus diesem Anlass auf ihren eigentlich donnerstags vorgesehenen Ruhetag zu verzichten – so kann man sich also gern nach der Arbeit und vor der Probe noch ein bisschen stärken und zwischendurch auch mal die rauen Kehlen durchspülen…
Und ein paar helfende Hände beim Aufstellen der Stühle sind natürlich auch gern gesehen…..
Da wir abends die einzigen Gäste im Haus sind (und sichergehen wollen, dass das auch wirklich so ist…), bitte unbedingt dieTeilnehmerausweise mitbringen, die wir ja in den Folgetagen auch immer brauchen werden. Wer noch keinen hat, bekommt ihn vor Ort.
Für Rückfragen steht Manuela Myszka (Sopran 1) unter 0173 49 00 834 zur Verfügung.
Werbung in Vorverkaufsstellen und Hotels
Hier sollten Flyer abgegeben werden (vorher fragen, ob das geht – manche arbeiten nur für bestimmte Agenturen und dulden keine „Fremdwerbung“):
Wer also auf seinen täglichen Wegen in der Nähe vorbeikommt, kann spätestens auch ncoh am Freitag dort Flyer oder Plakate hinbringen.
Auch das Personal von Hotelrezeptionen sind erfahrungsgemäß bereit, Werbung auszulegen, siehe:
 
Bis Donnerstag! 🙂
bildschirmfoto-2016-11-21-um-18-27-05
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.